Tatsächliche HTTP Weiterleitung (Redirect) einer Domain mit WGET überprüfen

Eine größere Anzahl Weiterleitungen kann man auch mit einem Script mit der WGET.EXE überprüfen. Benötigt wird eine Liste der Domains als DOMAINS.TXT. Die heruntergeladenen Dateien landen im Unterverzeichnis Downloads Das Logfile heißt REDIRECT.TXT @echo off ECHO TATSÄCHLICHE WEITERLEITUNGEN ÜBERPRÜFEN MKDIR DOWNLOADS for /f %%i in (‘type DOMAINS.TXT’) do wget %%i –append-output=REDIRECT.TXT –directory-prefix=DOWNLOADS Auszug aus dem Logile: –2016-10-20 09:00:55–  http://38-radiowolfsburg.de/ Resolving 38-radiowolfsburg.de… 62.116.130.8 Connecting to 38-radiowolfsburg.de|62.116.130.8|:80… connected. HTTP request sent, awaiting response… 301 Moved Permanently Location: http://www.radio38.de [following] –2016-10-20 09:00:55–  http://www.radio38.de/ Resolving www.radio38.de… 87.230.102.30 Connecting to www.radio38.de|87.230.102.30|:80… connected. HTTP request sent, awaiting response… 200 OK Length: unspecified [text/html] Saving to: `index.html.1082′ Und so ist es zu verstehen: Checke Umleitung http://38-radiowolfsburg.de –2016-10-20 09:00:55–  http://38-radiowolfsburg.de/ Resolving 38-radiowolfsburg.de… 62.116.130.8   Verbunden mit http://38-radiowolfsburg.de (Umleitungsserver) …

weiterlesen ….Tatsächliche HTTP Weiterleitung (Redirect) einer Domain mit WGET überprüfen