DHCP-Server in Windows Server 2008 R2

Mit Windows Server 2008 R2 hat Microsoft die DHCP-Funktion um zusätzliche Möglichkeiten erweitert. Mit der richtigen DHCP-Konfiguration können sich Administratoren die Arbeit deutlich erleichtern, wie folgender Praxisbeitrag erläutert. Für den Fall, dass kein DHCP-Server für das automatische Zuweisen einer IP-Adresse erreicht werden kann, bestimmen Windows Vista und Windows 7 eine Adresse in der für Microsoft reservierten IP-Adressierungsklasse, die von 169.254.0.1 bis 169.254.255.254 reicht. Diese Adresse verwendet Windows, bis ein DHCP-Server auf Anfragen antwortet. Diese Methode des Beziehens einer IP-Adresse bezeichnet Microsoft als automatische IP-Adressierung (APIPA). Bei dieser Methode verwendet Windows weder DNS noch WINS oder Standard-Gateways. Um die APIPA-Funktion zu deaktivieren, müssen Sie in der Registrierung unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters einen Schlüssel namens IPAutoconfigurationEnabled anlegen und ihm den Wert 0 zuweisen. DHCP-Server …

weiterlesen ….DHCP-Server in Windows Server 2008 R2

Wozu dienen DHCPINFORM und DHCPACK Pakete ?

DHCPInform ist eine DHCP Nachricht, die DHCP Clients benutzen, um Konfigurationsparameter von einem DHCP Server zu bekommen. So funktioniert es : Client erstellt eine DHCPINFORM Message Client sendet eine DHCPINFORM Message Server erhält und verarbeitet diese DHCPINFORM Message Server erstellt eine DHCPACK Message Server sendet eine DHCPACK Message Client erhält und verarbeitet die DHCPACK Message Was passiert, wenn der Server nicht antwortet ? Wenn ein Client keine Antwort auf seine DHCPINFORM Message erhält, wird er diese wiederholt versenden. Nachdem der Retry Zeitraum verstrichen ist wird er aufgeben und nutzt dann seine Standard Konfigurationswerte.