Miami Beach

2. Tag 14.04.2000, Freitag

Miami Beach

Wir sind wegen der Zeitumstellung schon lange vor 6 Uhr wach und starten bald zu unseren Erkundungen von South Beach – überall dicke Wolken, Blitze und starker Wind. Mit dem Auto drehen wir eine Runde durch South Beach und parken am Ocean Drive. Wir schauen uns bei einem Bummel zu Fuß durch die Straßen die schönen Art-Deco-Häuser an und landen dann am Strand bei einem Drachenwettbewerb – bei dem Wind das beste, was man machen kann. Danach fahren wir nach Down Town. Wir parken an der Bayside und machen eine Rundfahrt mit dem Metro-Mover. Von der Strecke aus hat man einen schönen Überblick über die Innenstadt. Zurück laufen wir vom Dade County Courthaus bis zum Bayside Marketplace. Kurz davor überrascht uns ein Riesengewitter, wie wir es noch nie erlebt haben mit Wolkenbrüchen, sintflutatigem Regen und Sturm über Stunden hinweg. Wir flüchten ziemlich nass ins Einkaufszentrum, bis auch dort der Strom weg ist und Feueralarm ausbricht. Zum Glück können wir einem Händler einen großen Schirm abschwatzen und waten durch die Wasserfluten zu unserem Auto, das zum Glück geradeso nicht abgesoffen ist. Trotz des starken Regens entschließen wir uns, doch noch nach Coral Gables zu fahren. Zum Glück, denn dort finden wir herrliche Häuser, schöne Straßen und eine tolle Vegetation. Und die Sonne kommt sogar noch ein wenig heraus, so dass wir viel schauen und fotografieren können. Dann fahren wir weiter nach Coconut Grove. Dort machen wir einen Bummel durch die Straßen zum Coco-Walk und der Mayfair Street. Anschließend fahren wir über den Hafen mit den großen Kreuzfahrtschiffen nach South Beach. Nach dem Abendessen (wieder bei Denny´s ) fahren wir noch mal den Ocean Drive entlang und schauen das Art-Deco-Viertel bei Nacht an.

Schreibe einen Kommentar