ESTUGO Hosted Exchange 2013

MX zum Spam-Gateway zeigen auf das SPAM EXPERTS System, von hier aus wird die Domain zum Exchange Server geroutet: mx01.secure-mailgate.com mx02.secure-mailgate.com MX zum Exchange mail01.hex2013.com mail02.hex2013.com   Einen DMARC und SPF würde ich als TXT in folgender Form setzen: DMARC Name: _dmarc Typ: TXT Wert: v=DMARC1; p=none SPF Typ: TXT Wert: v=spf1 +a +mx +a:hex2013.com -all Autoconfig Einstellungen: Name: autoconfig CNAME Wert: autodiscover-redirect.hex2013.com Name: autodiscover CNAME Wert: autodiscover-redirect.hex2013.com Name: _autodiscover._tcp SRV Prio: 0 Wert: 0 443 outlook.hex2013.com   Spam Gateway von System Experts Im Standardsetup ist tatsächlich nur der MS-Exchange-Server Spamschutz aktiviert und durch den Kunden in der Konfiguration über OWA konfigurierbar. Diese Inklusivspamlösung ist jedoch nicht sehr effizient. Daher setzt man zusätzlich die Software von Spam Experts auf einem …

weiterlesen ….ESTUGO Hosted Exchange 2013

Exchange Hoster United-Hoster.de deklariert ausgehende (!) E-Mails als SPAM und bietet keine Möglichkeit zur Selbsthilfe

United-Hoster.de ist an sich ein günstiger Provider, das Exchange Postfach arbeitet zuverlässig, der Preis stimmt. Sobald aber etwas über diesen Rahmen hinaus geht, dann wird alles abgeblockt. Zuletzt wurde meine ausgehenden E-Mails nicht zugestellt und kamen zurück. Ärgerlich, mein Kunde wartet, ich behaupte, dass es an seinen Spameinstellungen liegt. Weit gefehlt! United-Hoster.de prüft auch ausgehende E-Mails und gibt dem Kunden keine Möglichkeitet, eine Whitelist zu pflegen oder für den Kunden eine Ausnahme einzurichten. Ich bekam nur den Hinweis, Nachrichen in angehängten Word-Datei zu verschicken. Das geht ja gar nicht, weil unsere Kunden den Body der E-Mails automatisch einlesen und keiner mit einer Word-Datei hantieren möchte. Laut United-Hoster liegt es am Inhalt der Mail. Nun habe ich keine Lust mit meinem …

weiterlesen ….Exchange Hoster United-Hoster.de deklariert ausgehende (!) E-Mails als SPAM und bietet keine Möglichkeit zur Selbsthilfe